Schnabulerie

Wiener Charme und französischer Chic,
vereint zu himmlischer Gaumenfreude

Himmlische Gaumenfreude

Beate & Markus

Eine Schnabulerie-Torte wird zum Farbkonzept

Beate und Markus haben bereits im Mai 2014 standesamtlich im kleinen Rahmen geheiratet – die kirchliche Hochzeit in Tracht war dann genau ein Jahr später geplant. Man sollte meinen, dass somit genug Zeit für die Planung des großen Tages war – aber Baby Moritz, der im Sommer 2014 zur Welt kam, beanspruchte natürlich ziemlich viel Zeit. Deshalb hatte das Brautpaar im Jänner 2015 beim Probe-Schnabulier Termin bis auf Location und Termin noch nichts fixiert - auch noch kein definitives Farbkonzept, keine Blumen etc.

„Für mich als Perfektionistin und Person, die immer alles zeitgerecht planen will, ein Drama!“ erzählt uns Beate. „Wir haben uns dann ziemlich schnell entschieden, dass unsere Hochzeitstorte eine Schnabulerie-Kreation werden wird. Nicht nur, weil die Kostproben sensationell gut waren, sondern weil wir uns sofort in die „Almrausch-Torte“ verliebt haben!“ Und warum dann nicht das Farbkonzept nach den Farben der Torte ausrichten?

Schnabulerie-Hochzeitstorte-Tracht-Rosen

„Wir sind glaube ich eines der wenigen – wenn nicht sogar das einzige Paar, das sich zuerst in ein Tortendesign verliebt hat und danach alles nach den Farben der Torte ausgesucht hat!“ schmunzelt die Braut. Natürlich fehlte jetzt noch eines der wichtigsten Dinge – das Hochzeitskleid, in Beates Fall das Brautdirndl! Und wie es die guten Hochzeitsgeister wollten, hing bei einer Trachtendesignerin in Salzburg unsere Torte in Dirndlform!

Schnabulerie-Hochzeitstorte-Tracht-Dirndl-Braut

Und so wurde nach und nach alles auf die Farben grün-weiß-rosa abgestimmt – von der Papeterie über die Blumen, Tischdekoration, Gastgeschenke, Ringkissen und natürlich auch das Outfit des Bräutigams. Die Hochzeitstorte wurde am Desserttisch von uns noch mit farblich passenden Macarons in verschiedenen Geschmacksrichtungen umrahmt. 

Schnabulerie-Hochzeitstorte-Tracht-Dirndl-Braut-Macarons-Dekoration

„Bei der Planung unserer Hochzeit war uns wichtig, dass sich all unsere Gäste wohlfühlen und Spaß haben! Wir sind selbst sehr lustige Menschen und es gibt nichts Schlimmeres, als eine fade Hochzeit, wo dann vielleicht auch noch das Essen und die Torte nicht gut sind“, erzählt Markus. „Außerdem war uns wichtig, dass auch wir als Brautpaar den Tag genießen können und nicht von einem Programmpunkt zum nächsten hetzen müssen.“

Und so war es dann auch! Trotz der „kalten Sophie“ am 15. Mai war das Wetter perfekt, Braut & Bräutigam strahlend und die Feier bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen! Und das Brautpaar macht uns noch ein besonders schönes Kompliment: „Es gibt ja viele Torten, die super aussehen aber geschmacklich nicht so überragend sind – bei unserer Hochzeitstorte haben jedoch auch die inneren Werte vollkommen überzeugt!“

Hochzeit-Brautpaar-Braut-Tracht-Schnabulerie

 

Fotografie: Dorelies Hofer
Brautdirndl: Ploom
Haare & Make-up: Alexandra Condopoulos
Torte & Macarons: Schnabulerie

 

Kommentare (3)

  1. Susi
    30. Juli 2015, 07:07

    Wunderschön!! Wenn ich noch einmal heiraten könnte, würde ich auch die nehmen! :-)
    LG, Susi

  2. birgit
    26. September 2015, 10:10

    wunderschöne Torte , das Phänomen erst Torte dann Kleid war sicher eine Herausforderung ;-)

    lg
    Birgit
    http://de.dawanda.com/shop/dreamflops

  3. Schnabulerie
    7. Oktober 2015, 18:06

    Ja :-). Aber in dem Fall hat es offensichtlich sein sollen und DAS Dirndl hing in einem der anvisierten Läden. Dann wars sehr schnell gekauft :-).



Erlaubte Tags: <b><i><br>

26. 07 2015

Neueste Kommentare

  1. Susi
    30. Juli 2015, 07:07

    Wunderschön!! Wenn ich noch einmal heiraten könnte, würde ich…

  2. birgit
    26. September 2015, 10:10

    wunderschöne Torte , das Phänomen erst Torte dann Kleid war…

  3. Schnabulerie
    7. Oktober 2015, 18:06

    Ja :-). Aber in dem Fall hat es offensichtlich sein sollen und…